Blues Max im Trio

Finderlohn

Liebe Leute, nach der fulminanten Premiere am 24. Oktober im Casinotheater Winterthur gibt’s die neue Produktion demnächst auch in anderen Theatern. -> siehe Agenda

Finderlohn! Das Leben schreibt täglich Geschichten. Man findet sie überall. Die Geschichte von Fritz. Die Geschichte vom Wigwam. Und die von der Sollbruchstelle.
 Kleine Geschichten – grosse Geschichten. Viele Geschichten gehen verloren. Einige tauchen irgendwann wieder auf und werden weiter erzählt. Besondere Geschichten. Sie erzählen davon, wie es manchmal im Leben so weh tut, dass man nur noch lachen kann. Und wie es manchmal so schön ist, dass es schon wieder weh tut. Dann ist es Blues.

Max braucht den Blues, um die Geschichten zu transportieren. Blues ist ihm Treiber, Trost und Tanzboden. Er findet auf der Strasse Geschichten und bringt sie über die Bühne zurück zu den Leuten. Der Applaus ist dann sein Finderlohn.

Richard Koechli ist an der Slide-Gitarre weit über die Landesgrenzen hinaus eine Marke. Als begnadeter Improvisator mit einer breiten, stilistischen Palette ist er unter anderem mit dem Musikeditionspreis des deutschen Buchhandels, mit dem Swiss Blues Award und mit dem Schweizer Filmmusikpreis ausgezeichnet worden. Er spielt seit über zehn Jahren mit Blues Max zusammen.

Sam Köhler ist ein richtiger Schlagzeuger. Er kann richtig gut Schlagzeug spielen. Nur will er das richtige Schlagzeug nicht mitnehmen! Er macht es lieber mit Kisten, Brushes und allerhand Schüttelzeug. Und kommt dann mit dem Zug. Und so spielt er auch: Umweltverträglich, energieeffizient und nachhaltig. Macht richtig Freude der Mann!

Musikkabarett, 120 Minuten inkl. Pause

Blues Max  Gesang, Gitarre

Richard Koechli Gitarre

Sam Köhler Perkussion

Paul Steinmann Regie

x

x